Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Raqqa

© Bertramz / CC BY-SA 3.0

08.10.2014

Umfrage 22% für militärischen Einsatz der Bundeswehr gegen IS-Miliz

12 Prozent sind der Meinung das sich Deutschland ganz heraushalten sollte.

Hamburg – In einer Umfrage im Auftrag des stern untersuchte das Forsa-Institut, wie die Deutschen zur Bundeswehr und einem stärkeren Engagement im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) stehen.

46 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass der Verteidigungsetat angesichts der mangelhaften Ausrüstung der Bundeswehr erhöht werden sollte. 50 Prozent sprechen sich gegen eine Erhöhung des Wehretats aus – darunter vor allem die Anhänger der Grünen mit 72 Prozent.

Eine Mehrheit von 59 Prozent ist der Ansicht, dass sich die Bundeswehr nur auf die Verteidigung im Rahmen der Nato konzentrieren sollte, während sich 35 Prozent dafür aussprechen, dass sie sich von Fall zu Fall auch an internationalen militärischen Einsätzen beteiligt.

Den Kampf gegen die IS-Miliz in Syrien und dem Irak sollte Deutschland nur indirekt unterstützen, zum Beispiel durch logistische oder humanitäre Hilfe – das befürwortet eine Mehrheit von 63 Prozent der Bundesbürger. 22 Prozent sind der Auffassung, dass die Bundeswehr im Rahmen der internationalen Anti-IS-Allianz auch aktiv militärisch eingreifen sollte. Dass sich Deutschland ganz aus diesem Konflikt heraushalten sollte, finden 12 Prozent der Befragten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/22-fuer-militaerischen-einsatz-der-bundeswehr-gegen-is-miliz-73273.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Steinmeier Situation in USA kann nur aus dem Land heraus geändert werden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist überzeugt, dass die gegenwärtige politische Situation in den USA nur aus dem Land heraus geändert werden kann. ...

Blick über Moskau mit Moskwa im Hintergrund

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel kritisiert neue US-Sanktionen gegen Russland

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die vom US-Senat verabschiedeten Sanktionen gegen Russland scharf kritisiert und der Trump-Administration ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Chefunterhändler Brexit-Verhandlungen beginnen offiziell am Montag

Die Verhandlungen über den Austritt Großbritannien aus der Europäischen Union beginnen offiziell am Montag. Das teilte der Chefunterhändler für den Brexit, ...

Weitere Schlagzeilen