Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

16.01.2013

Niedersachsen 21-Jährige stirbt bei Glatteis-Unfall

Pkw vollständig zerstört.

Hankensbüttel – In Niedersachsen ist am frühen Mittwochmorgen eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall gestorben. Die junge Frau war mit ihrem Fahrzeug auf der Bundesstraße 244 unterwegs, als sie auf eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Straße abkam, wie die Polizei mitteilte. Der Kleinwagen der 21-Jährigen drehte sich einmal um die eigene Achse und prallte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum.

Die junge Frau wurde bei dem Unfall tödlich verletzt, Feuerwehrleute mussten den Leichnam mit hydraulischem Gerät aus dem vollständig zerstörten Pkw bergen, wie die örtliche Polizei weiter mitteilte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/21-jaehrige-stirbt-bei-glatteis-unfall-59062.html

Weitere Nachrichten

Tanzende in einem Techno-Club

© über dts Nachrichtenagentur

Marteria „Habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen“

Der Rapper Marteria ist partymüde: "Ich habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen", sagte er dem Magazin "Business Punk" (Ausgabe ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Amri wurde vom IS zu Anschlag in Deutschland gedrängt

Die Ermittlungen zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gelten als weitgehend abgeschlossen: Laut eines Berichts von WDR, NDR und "Süddeutscher ...

Til Schweiger

© über dts Nachrichtenagentur

Til Schweiger „Erfolg erzeugt viele Neider“

Til Schweiger geht nach eigenen Angaben mit Negativ-Presse entspannt um. "Erfolg erzeugt viele Neider", sagte Schweiger dem Magazin "IN". Dies sei leider ...

Weitere Schlagzeilen