Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BVR Hauptsitzt Berlin Volksbank

© Perugia / CC BY-SA 4.0

06.08.2016

Bericht 2000 Volksbanken droht das Aus

„Es wird ja nicht alles nur immer geschlossen.“

Düsseldorf – Bei den Volks- und Raiffeisenbanken könnten in den nächsten Jahren etwa 2000 Zweigstellen wegfallen. „Von den 12.000 Niederlassungen werden in fünf Jahren vielleicht noch 10.000 übrig sein“, sagte Wolfgang Kirsch, Chef der DZ Bank, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Kirsch betonte den Wandel hin zu einer stärkeren Kundenausrichtung: „Es wird ja nicht alles nur immer geschlossen. Manche Filialen verändern sich auch – weg vom bisherigen Back Office, hin zu stärkerer Kredit- und Anlageberatung für den Kunden.“

Kirsch führt die neue DZ Bank, die aus der Fusion des alten Instituts gleichen Namens mit der Düsseldorfer WGZ Bank hervorging und die Zentralbank für die Volks- und Raiffeisenbanken ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2000-volksbanken-droht-das-aus-94747.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen