Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

20 Prozent aller Facebook-Nutzer erhalten Malware

© dts Nachrichtenagentur

25.11.2010

BitDefender 20 Prozent aller Facebook-Nutzer erhalten Malware

17 Millionen Facebook-Posts ausgewertet.

Palo Alto – Knapp 20 Prozent aller Facebook-Nutzer erhalten laut einer Studie Malware über ihren Newsfeed. Das will der Computer-Sicherheitsanbieter Bitdefender bei einer Auswertung der Daten von 14.000 Facebook-Nutzern herausgefunden haben, welche die Sicherheitsapp „Safego“ nutzen. Dabei seien insgesamt 17 Millionen Facebook-Posts ausgewertet worden.

Klickt ein Nutzer auf einen mit Malware infizierten Link in seinem Newsfeed, könnten sich Viren auf dem Computer installieren. Facebook kündigte an, die Anstrengungen bei der Entfernung von Malware-Links zu verstärken.

Das soziale Netzwerk hat nach eigenen Angaben mehr als 500 Millionen Mitglieder, davon sollen mehr als die Hälfte die Plattform täglich nutzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/20-prozent-aller-facebook-nutzer-erhalten-malware-ueber-newsfeed-17388.html

Weitere Nachrichten

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Weitere Schlagzeilen