Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

US-Polizeiauto

© dts Nachrichtenagentur

14.12.2012

Amoklauf an US-Grundschule 20 Kinder und sechs Erwachsene tot

Zweiter Tatort bestätigt.

Newtown – Durch den Amoklauf an der Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut sind 20 Kinder und sechs Erwachsene ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Freitagnachmittag (Ortszeit) mitteilte, ereignete sich die Bluttat in zwei Räumen der Schule. 18 Kinder seien noch vor Ort gestorben, zwei erlagen später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls tot, wodurch die von mehreren Medien angeführte Todeszahl von 27 bestätigt ist.

Zudem gebe es einen zweiten Tatort, an dem eine erwachsene Person tot aufgefunden wurde. Um wen es sich bei dieser Person handelt, teilte die Polizei nicht mit.

Auch die Identität des mutmaßlichen Schützen sei noch nicht geklärt. Mehrere Medien hatten zuvor von einem 20 oder 24-jährigen Täter berichtet, dessen Mutter an der Schule gearbeitet hätte. Die Mutter und der Vater des Schützen sollen den Berichten zufolge ebenfalls tot sein.

US-Präsident Barack Obama hat den Amoklauf als „abscheuliches Verbrechen“ verurteilt und in einer emotionalen Rede sein tiefes Mitgefühl mit den Opferfamilien ausgedrückt. Die US-Flaggen am Weißen Haus und an öffentlichen Gebieten wehen auf Halbmast.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/20-kinder-und-sechs-erwachsene-tot-58088.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen