Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.11.2009

20 Jahre später Neue Ermittlungen im Mordfall Alfred Herrhausen

Bad Homburg – 20 Jahre nach dem Mord an Alfred Herrhausen lässt der Generalbundesanwalt fünf Bekennerschreiben der Rote-Armee-Fraktion (RAF) auf DNA-Spuren untersuchen. Das berichtet die Zeitung „Die Welt“ in ihrer Montagsausgabe. Aufgrund eines am Umschlag eines Bekennerschreibens zum Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback 1977 gesicherten genetischen Fingerabdrucks sitzt seit August die RAF-Terroristin Verena Becker in Untersuchungshaft. Ob die neuen Untersuchungsmethoden auch im Fall Herrhausen zu neuen Ermittlungen gegen konkrete Tatverdächtige führen werden, steht nach Angaben der Ankläger allerdings frühestens in „Wochen oder Monaten“ fest. Der Chef der Deutschen Bank war am 30. November 1989 nicht weit von seinem Haus in Bad Homburg von einer Bombe getötet worden, die Terroristen mit einer Lichtschranke gezündet hatten. Der Mord ist bis heute, wie die meisten Taten der sogenannten dritten RAF-Generation, unaufgeklärt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/20-jahre-spaeter-neue-ermittlungen-im-mordfall-alfred-herrhausen-4170.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen