Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.03.2010

20-Jähriger Schüler nach Reizgasvorfall an Wiesbadener Schule festgenommen

Wiesbaden – Die Polizei hat den Reizgasvorfall aufgeklärt, bei der an einer Wiesbadener Berufsschule gestern Mittag 55 Schülerinnen und Schüler verletzt worden waren. Wie die Behörden mitteilten, nahmen Beamte heute Vormittag einen 20-jährigen Schüler fest. In seiner Vernehmung habe der Beschuldigte eingeräumt, gestern Pfefferspray durch einen Spalt einer Klassenraumtür gesprüht zu haben. Der 20-Jährige stufte seine Tat als „Scherz“ ein. Derzeit befinden sich immer noch sieben verletzte Schülerinnen und Schüler stationär in Behandlung. Der junge Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/20-jaehriger-schueler-nach-reizgasvorfall-an-wiesbadener-schule-festgenommen-7878.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Ex-Generalinspekteur Kujat Abzug aus Incirlik überfällig

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat die anstehende Entscheidung des Bundestags über einen Bundeswehrabzug aus Incirlik als ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Strafverfolgung Justizminister diskutieren Nutzung von Maut-Daten

Für die Aufklärung von Straftaten sollen Ermittler nach dem Willen des baden-württembergischen Justizministers Guido Wolf (CDU) künftig auf Daten aus der ...

SPD auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Forsa-Umfrage SPD lässt in Wählergunst nach

Die Union baut ihren Vorsprung gegenüber der SPD in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa wieder aus: Im Wahltrend, den das ...

Weitere Schlagzeilen