Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

08.09.2010

2. Spieltag der EM-Qualifikation mit wenig Überraschungen

Köln – Der 2. Spieltag der Qualifikation für die im Jahr 2012 in Polen und der Ukraine stattfindende Europameisterschaft hat wenig Überraschungen geboten. Deutschland konnte mit einem 6:1 gegen Aserbaidschan die Führung in der Gruppe A übernehmen. Der aussichtsreichste Konkurrent um den ersten Platz in der Gruppe, die Türkei, konnte ebenfalls einen Sieg verbuchen und gewann 3:2 gegen Belgien. Portugal musste sich in der Gruppe H überraschend Norwegen mit 0:1 geschlagen geben, auch weil Superstar Cristiano Ronaldo nicht spielen konnte.

In der Gruppe G konnte England einen 3:1-Sieg gegen die Schweiz verbuchen. Stürmer Wayne Rooney konnte dabei seine über ein Jahr andauernde Durststrecke beenden und schoss England bereits früh in Führung. In der Gruppe D siegte Frankreich mit 2:0 gegen Bosnien-Herzegowina, während Italien in der Gruppe C keine Mühe mit den Färöer-Inseln hatte und 5:0 gewann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-spieltag-der-em-qualifikation-mit-wenig-ueberraschungen-14569.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weitere Schlagzeilen