Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

2. Liga: FC St. Pauli empfängt Eintracht Frankfurt

© dts Nachrichtenagentur

19.12.2011

2. Bundesliga 2. Liga: FC St. Pauli empfängt Eintracht Frankfurt

Hamburg – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli empfängt im letzten Spiel vor der Winterpause Eintracht Frankfurt (Anstoß: 20:15 Uhr).

Mit einem Erfolg in Hamburg würden sich die Gäste aus Hessen an die Tabellenspitze setzen. „Mit einem Sieg könnten wir eine kleine Weiche stellen“, erklärte Frankfurt-Trainer Armin Veh. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen zwei Spielen ist Pauli hingegen zunächst einmal aus den Aufstiegsrängen gerutscht und belegt nun mit 36 Zählern den fünften Rang.

„Wir hatten zuletzt eine kleine Delle. Die Leichtläufigkeit war nicht so sehr da wie über weite Strecken der Hinserie“, räumte St. Pauli Sportchef Helmut Schulte ein. Trotzdem freue er sich auf die Partie, denn „gerade so ein Top-Spiel ist die beste Gelegenheit, in die Spur zu finden“, so Schulte.

Und St. Paulis Trainer Andre Schubert fügte in der „Welt“ hinzu: „Wenn es auch kein Endspiel ist, so handelt es sich doch um ein sehr, sehr wichtiges Spiel für uns. In diesem Spitzenspiel wird sich zeigen, ob wir oben mitmischen können“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-liga-fc-st-pauli-empfaengt-eintracht-frankfurt-31760.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen