Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

2. Fußball-Bundesliga: Dynamo Dresden und Karlsruher SC trennen sich 5:1

© dts Nachrichtenagentur

29.10.2011

2. Bundesliga 2. Fußball-Bundesliga: Dynamo Dresden und Karlsruher SC trennen sich 5:1

Dresden – In der zweiten Fußball-Bundesliga hat sich Dynamo Dresden mit 5:1 vom Karlsruher SC getrennt. Dresden begann stark, drängte den KSC zu Beginn in die eigene Hälfte, Tore sprangen dabei aber nicht heraus. Doch just als die Gäste besser ins Spiel zu kommen schienen, schlug Dynamo zweimal eiskalt zu (Dedic, 29., Subasic, 31.). Wenig später konterten die Gäste (Aquaro, 38.). Doch ein Treffer von Koch stellte die alten Führungsabstand wieder her (39.).

In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Gäste zunächst offensiver. Doch bei einem Freistoß war der KSC weit ausgerückt und bekam postwendend die Quittung: Ein Treffer von Trojan lässt die Dresdner 4:1 führen. Das schien den Karlsruhern den Rest gegeben zu haben. Sie vermittelten von nun an nicht mehr den Eindruck , als glaubten sie an eine Wende. Kurz vor Schluss baut Fort die Führung dann weiter aus (68.).

In der zweiten Partie des Nachmittags trennte sich der SC Paderborn 07 mit 1:0 von Erzgebirge Aue.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-fussball-bundesliga-dynamo-dresden-und-karlsruher-sc-trennen-sich-51-30242.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen