Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

18.09.2011

2. Bundesliga: Torloses Remis zwischen Aachen und Greuther Fürth

Aachen – Das Tabellenschlusslicht Alemannia Aachen hat sich am achten Spieltag der 2. Bundesliga vom Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.

Gleich zu Beginn wollte Greuther Fürth offensiv ins Spiel gehen, doch die Aachener ließen sich nicht einschüchtern, sorgten in der achten Minute durch Odonkor für die erste Chance. Dieser überlief die Fürther Abwehr und scheiterte nur knapp am Schlussmann der Gäste. Nach und nach kamen die Fürther richtig ins Spiel, doch die nächste Chance hatte wieder Aachen mit Odonkor, der in der 19. Minute haarscharf am Tor vorbeizog. In der 23. Minute hieß es dann Überzahl-Situation für die Fürther: Junglas musste nach grobem Foulspiel vom Platz. Vier Minuten später hieß es auch für Fürths Prib Rot, ebenfalls nach grobem Foulspiel.

In der zweiten Hälfte hatten die Aachener in Minute 62 die Möglichkeit zur Führung: Hadouirs Freistoß ging über die Mauer und zielstrebig auf das Tor zu, doch Grün konnte haarscharf den Ball übers Tor lenken. Fürth nahm ein wenig Fahrt auf, allerdings lag kein Tor mehr in der Luft. Schließlich stand ein 0:0-Unentschieden auf der Tafel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-bundesliga-torloses-remis-zwischen-aachen-und-greuther-fuerth-28192.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen