Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

24.02.2013

2. Bundesliga Tabellenführer Braunschweig unterliegt 1860

Braunschweig war wie gewohnt selbstbewusst gestartet.

Braunschweig – Am 23. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga musste Tabellenführer Eintracht Braunschweig eine Schlappe hinnehmen und unterlag gegen 1860 München mit 1:2 (0:0). Braunschweig war im heimischen Stadion wie gewohnt selbstbewusst gestartet, kam in der 56. Minute durch Dominick Kumbela zur Führung, vergab aber später die Chance zur Vorentscheidung.

In der 77. Minute erzielte Friend nach einer Flanke von Moritz Stoppelkampf mit seinem ersten Tor für seinen neuen Arbeitgeber 1860 den Ausgleich, in der 86. Minute legte Benjamin Lauth nach, die Gastgeber zeigten sich Fassungslos.

Die weiteren Ergebnisse vom Sonntagmittag aus der 2. Liga: Energie Cottbus – Jahn Regensburg 1:1 (0:1) und SV Sandhausen – SC Paderborn 07 1:3 (1:0).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-bundesliga-tabellenfuehrer-braunschweig-unterliegt-1860-61087.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen