Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

02.05.2010

2. Bundesliga St. Pauli gelingt Aufstieg in erste Liga

Fürth/Kaiserslautern – Der FC St. Pauli konnte in der 88. Minute ein 4:1 gegen den SpVgg Greuther Fürth erzielen und sich damit den Aufstieg in die erste Liga sichern. Weniger erfolgreich zeigte sich der bisherige Tabellenerste FC Kaiserslautern im Spiel gegen den TUS Koblenz und erzielte nur ein 2:2 Unentschieden.

Weiterhin gewannen am 33. Spieltag der Fortuna Düsseldorf mit 1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen, Union Berlin gegen Arminia Bielefeld mit 3:0, Karlsruhe SC mit 1:0 gegen den MSV Duisburg, FC Augsburg gegen den TSV München mit 1:0 und SC Paderborn mit 2:1 gegen Alemannia Aachen. Unentschieden spielten am vorletzten Spieltag unterdessen Rot-Weiss Ahlen gegen FSV Frankfurt (0:0) sowie der FC Hansa Rostock gegen Energie Cottbus (0:0). Eine rote Karte gab es lediglich bei den Duisburgern für Chrisantus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-bundesliga-st-pauli-gelingt-aufstieg-in-erste-liga-10184.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen