newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Gideon Jung HSV
© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Hamburg gewinnt 6:2 gegen Stuttgart

Durch den Sieg baute der Tabellenführer HSV den Abstand aus.

Hamburg – Am elften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 6:2 gewonnen. Durch den Sieg baute der Tabellenführer HSV den Abstand zum VfB auf vier Punkte aus, der durch die Niederlage auf den dritten Tabellenplatz abrutschte.

In der 13. Minute erzielte Sonny Kittel das Führungstor für den HSV durch einen verwandelten Elfmeter. Zuvor hatte VfB-Verteidiger Maxime Awoudja den Hamburger Mittelfeldspieler Jeremy Dudziak bei einem Zweikampf im eigenen Strafraum am Knöchel getroffen, weswegen der Schiedsrichter Deniz Aytekin auf den Punkt zeigte.

Bakery Jatta baute die Hamburger Führung in der 24. Minute weiter aus. Nachdem der Stuttgarter Außenverteidiger Emiliano Insúa die Kugel gegen zwei Hamburger im linken Mittelfeld verloren hatte, schlug Awoudja im Zweikampf mit HSV-Stürmer Jatta ein Luftloch. Dieser hatte dadurch freie Bahn und schob das Leder aus 14 Metern flach am VfB-Torhüter Gregor Kobel vorbei ins Tor.

In der 33. Minute erzielte Nicolás González den Anschlusstreffer für den VfB. Stuttgarts Mittelfeldspieler Philipp Klement hatte einen Eckstoß von der rechten Seite auf seinen Teamkollegen Marc Oliver Kempf geflankt, der die Hereingabe am ersten Pfosten per Kopf in Richtung langer Ecke verlängerte. Anschließend köpfte dann González das Leder aus gut fünf Metern unhaltbar ins halbhohe link Eck.

Wenig später baute Sonny Kittel die Führung für den HSV wieder aus. Gegen aufgerückte Stuttgarter hatte HSV-Stürmer Jatta seinen Teamkollegen Christoph Moritz genau im richtigen Moment per Steilpass auf die halbrechte Seite des Strafraums geschickt, der von der Grundlinie vor den linken Pfosten flankte, wo Kittel den Ball aus kurzer Distanz und spitzem Winkel in die Maschen köpfte.

Ein Eigentor des Stuttgarter Mittelfeldspielers Gonzalo Castro sorgte in der 57. Minute für eine noch höhere HSV-Führung. Einen Eckstoß von Kittel hatte der Hamburger Abwehrspieler Gideon Jung am vorderen Pfosten verlängert und Castro lenkte den Ball anschließend unglücklich aus kürzester Distanz ins eigene Tor.

In der 63. Minute erzielte Silas Wamangituka den Anschlusstreffer für den VfB. Ein abgefälschter Schuss von Stuttgarts Mittelfeldspieler Klement war zur Vorlage für Castro geworden, der frei stehend vor HSV-Torhüter Heuer Fernandes die Ruhe behielt und direkt für Silas ablegte, der anschließend aus vier Metern problemlos vollendete.

Martin Harnik erzielte in der 76. Minute das mittlerweile den fünften Hamburger Treffer in dieser Partie. Gegen aufgerückte Stuttgarter hatte HSV-Verteidiger Tim Leibold zu seinem Teamkollegen Harnik ins Zentrum geflankt, der die leicht abgefälschte Hereingabe mit der rechten Fußspitze ins lange Eck bugsierte.

In der ersten Minute der Nachspielzeit baute Adrian Fein die HSV-Führung sogar noch weiter aus. Nach einer flachen Hereingabe des Hamburger Mittelfeldspielers David Kinsombi von der rechten Strafraumlinie schob Fein die Kugel aus 14 Metern ins untere linke Eck zum 6:2-Endstand.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Dynamo Dresden – Arminia Bielefeld 0:1, Karlsruher SC – Hannover 96 3:3.

26.10.2019 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

Deutschlands Fußballer des Jahres 2021, FIFA Weltfußballer des Jahres 2020, Rekordhalter für die meisten Tore in einer Bundesliga-Saison und Kapitän der polnischen Nationalmannschaft - Robert Lewandowski ist ohne Frage einer der erfolgreichsten Stürmer der ...

Volle EM-Stadien Münchens Oberbürgermeister kritisiert UEFA

Wenig Verständnis für die hohen Zuschauerzahlen bei den verbleibenden EM-Spielen im Londoner Wembley-Stadion, zeigt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). "Die Corona-Lage in Europa gibt das eigentlich nicht her", so Reiter gegenüber der Wochenzeitung "Die ...

Champions-League Auslosung der Paarungen im Viertelfinale 2020/21

Fußball-Fan-Experte „Das nackte Spiel ist ohne Zuschauer banal geworden“

Marco Bode Werder ist „aus der Balance geraten“

Ginter „Bundesliga wird gerade sehr unter dem Brennglas beobachtet“

Stefan Lainer „Fall Kalou“ bei Borussia Mönchengladbach undenkbar

Vereinskreise Zwei positive Corona-Tests bei Borussia Mönchengladbach

Nach Kalou-Video Akzeptanz von Geisterspielen wird weiter schwinden

Fortuna Düsseldorf Trainer plädiert für fünf Auswechslungen

Jupp Heynckes Stolz auf Erfolge doch wichtiger ist was andere

Eintracht Frankfurt Fredi Bobic wehrt sich gegen Kritik an Geisterspielen

HSV-Sportchef Hecking-Verlängerung auch bei Nichtaufstieg denkbar

FC Bayern München Hoeneß für Vertragsverlängerung mit Neuer

FC Bayern München Alphonso Davies denkt über Schauspielerkarriere nach

Corona-Krise Arbeitsminister gegen Maskenpflicht für Bundesliga

Umfrage Mehrheit gegen häufige Corona-Tests für Bundesliga-Spieler

1. Bundesliga Tyler Adams sieht RB Leipzig bei Saisonfortsetzung im Vorteil

Corona-Krise Sportausschuss-Chefin sieht Bundesliga-Fortsetzung kritisch

Dennis Aogo Arjen Robben „hat mir extrem imponiert“

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »