Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

23.08.2010

2. Bundesliga Bochum und 1860 München trennen sich 3:2

Bochum – Im letzten Spiel des 1. Spieltages der 2. Bundesliga trennten sich der VfL Bochum und TSV 1860 München am Montagabend 3:2. Nachdem die ersten Minuten des Spiels durch das Abtasten der beiden Mannschaften geprägt war, konnte der Bochumer Federico in der 13. Spielminute zum 1:0 treffen. Im Anschluss drängten die Bochumer auf ihr zweites Tor, doch in der 23. Spielminute konnte der Münchener Stürmer Rakić ausgleichen. Der nordkoreanische Neuzugang von Bochum, Tae-Se Jong, brachte die Bochumer in der 38. Minute abermals in Führung.

Nachdem beide Mannschaften mit einem 2:1 in die Pause gingen, war es nach dieser wieder Jong, der in der 46. Spielminute die Bochumer mit 2 Toren in Front brachte. Nach 59 Spielminuten war es Benjamin Lauth, der die Münchener wieder auf ein Tor heranbrachte und zum 2:3 aus Münchener Sicht verkürzte. Den Spielstand konnten die Bochumer dann auch bis zum Schlusspfiff gegen stark ankämpfende Münchener verteidigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-bundesliga-bochum-und-1860-muenchen-trennen-sich-32-13465.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen