Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

19.10.2014

2. Bundesliga Aue schlägt 1860 München 4:1

Das 1:0 fiel bereits in der zweiten Spielminute.

Aue – Der FC Erzgebirge Aue hat 1860 München klar mit 4:1 geschlagen. Klingbeil hatte die Hausherren bereits in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung gebracht. Nur sechs Minuten später legte Novikovas für die „Veilchen“ nach und besorgte den zweiten Treffer.

Das 3:0 fiel in der 15. Minute: Kortzorg wird von Schönfeld mustergültig in Szene gesetzt und kann aus kurzer Distanz zum vorentscheidenden dritten Treffer für Aue einschieben. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Zwar konnte Rama für die „Löwen“ in der 51. Minute den Treffer zum 1:3 aus Sicht der Gäste markieren. In der 74. Minute gelingt Benatelli allerdings der Treffer zum 4:1-Endstand für Aue.

In den weiteren Partien des Tages setzte sich der FC Ingolstadt mit 1:0 beim FSV Frankfurt durch, während sich der Karlsruher SC und der VfR Aalen mit 0:0 voneinander trennten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/2-bundesliga-aue-schlaegt-1860-muenchen-41-73870.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen