Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

05.02.2013

Fußball-Wettskandal 19 weitere Spiele in der Schweiz betroffen

Weltweit größter Wettskandal der Fußballgeschichte.

Zürich – Im europäischen Fußball-Wettskandal wird nun die mögliche Manipulation von weiteren 19 Spielen in der Schweiz untersucht. Das berichtet die Zeitung „Blick“ unter Berufung auf Europol-Kreise. Bereits im Jahr 2009 wurde die Manipulation von 22 Schweizer Partien aufgedeckt.

Die europäische Polizeibehörde Europol spricht beim aktuellen Wettbetrugsfall vom „weltweit größten Wettskandal der Fußballgeschichte.“ Dabei bleibt weiter unbekannt, um welche Mannschaften es sich handelt. Insgesamt sollen mindestens 380 Partien, darunter auch Spiele der Champions League, sowie der EM- und WM-Qualifikation, manipuliert worden sein.

Bisher wurden 50 Personen verhaftet, die eine Haftstrafe von bis zu 39 Jahren absitzen müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/19-weitere-spiele-in-der-schweiz-betroffen-59677.html

Weitere Nachrichten

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball-Gewalt Pistorius will Politik der „maximalen Abschreckung“

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Timo Werner RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

DFB Nationalmannschaft reist ohne Werner nach Dänemark

Timo Werner wird aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen. Der Stürmer von RB Leipzig ...

Weitere Schlagzeilen