Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bamako Mali

© Arensond / gemeinfrei

20.11.2015

Mali 170 Geiseln in Gewalt von Bewaffneten in Bamako

Einsatzkräfte der Polizei seien vor Ort.

Bamako – In Malis Hauptstadt Bamako hat es am Freitag einen Angriff auf ein Hotel gegeben, bei dem Dutzende Geiseln genommen worden, teilte die Hotelgruppe „Rezidor“ mit. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht. Der Erklärung zufolge hat eine unbestimmte Zahl bewaffneter Männer in einem Radisson-Hotel rund 140 Hotel-Gäste und 30 Angestellte in der Gewalt. Einsatzkräfte der Polizei seien vor Ort.

Die amerikanische Botschaft in Mali hat US-Bürger, die sich möglicherweise in der Gegend aufhalten, via Facebook aufgefordert, nicht auf die Straße zu gehen. Weitere Einzelheiten sind bislang nicht bekannt.

Nach dem Angriff auf das Hotel hat Oberstleutnant André Wüstner, der Bundesvorsitzende des Bundeswehrverbandes, die Entsendung kampffähiger Truppen nach Mali gefordert.

„Für das künftige Engagement der Bundeswehr in Mali bedeutet das: Wir müssen robuste, kampfkräftige Truppen entsenden, um den Gefahren angemessen begegnen und erfolgreich sein zu können“, sagte Wüstner dem Berliner „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe). „Der Terror-Akt von Bamako macht einmal mehr deutlich, dass sich der so genannte `Ring of Fire` von Afghanistan über Jemen, Syrien und den Irak bis nach Afrika erstreckt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/170-geiseln-in-gewalt-von-bewaffneten-in-bamako-91267.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen