Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.11.2009

17 Tote bei Amoklauf in Bürogebäude – Orlando – Bundesstaat Florida

Orlando – Keine 24 Stunden nach dem tragischen Amoklauf in einer US-Militärbasis werden die USA von einem neuen Amoklauf geschockt. In der Stadt Orlando im Bundesstaat Florida hat ein Mann heute Mittag (Ortszeit) mindestens 17 Menschen in einem Bürohochhaus niedergeschossen. Dabei sollen mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen sein, weitere sollen in Lebensgefahr schweben. In ersten Berichten war womöglich fehlerhaft von acht Toten gesprochen worden. Die Lage ist derzeit noch sehr unübersichtlich. Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf der Flucht sei, heißt es in lokalen Medienberichten. Über dem 16-stöckigen Bürogebäude kreisen zur Stunde Hubschrauber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/17-tote-bei-amoklauf-in-buerogebaeude-orlando-bundesstaat-florida-3369.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen