Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17 Jahre Haft wegen Brandstiftung mit Todesfolge

© AP, dapd

27.04.2012

Australien 17 Jahre Haft wegen Brandstiftung mit Todesfolge

Zeh Menschen waren ums Leben gekommen.

Melbourne – Wegen schwerer Brandstiftung mit Todesfolge ist ein Australier am Freitag zu 17 Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das von Brendan Sokaluk im Februar 2009 im Süden Australiens gelegte Feuer gehörte zu den verheerendsten Waldbränden in der Geschichte des Landes, zehn Menschen kamen dabei ums Leben.

Sokaluk ist Autist, was bei der Urteilsverkündung berücksichtigt wurde, wie Richter Paul Coghlan vom Obersten Gericht im Staat Victoria erklärte. So habe er niemanden töten wollen, jedoch eingesehen, dass seine Tat gefährlich gewesen sei. Sokaluk wurde bereits im vergangenen Monat wegen zehn Fällen von Brandstiftung mit Todesfolge für schuldig befunden. Ursprünglich drohte ihm eine Haftstrafe von 250 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/17-jahre-haft-wegen-brandstiftung-mit-todesfolge-52920.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen