Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

160 Kobras versetzen chinesische Stadt in Angst und Schrecken

© dts Nachrichtenagentur

16.09.2010

160 Kobras versetzen chinesische Stadt in Angst und Schrecken

Shijiao – Die Einwohner in der chinesischen Stadt Shijiao sind fast zwei Wochen lang durch entlaufene Schlangen terrorisiert worden. Nach Angaben der Zeitung „Information Times“ waren Anfang September 160 tödlich giftige Kobras aus einer illegalen Aufzucht entkrochen. Die Bewohner fanden die Tiere in ihren Toiletten, Küchen oder auf den Straßen.

Die örtlichen Behörden ermittelten einen Dorfbewohner, der bis zu 1.900 Kobras in einem verlassenen Schulgebäude gezüchtet hatte. Ein Großteil der giftigen Tiere konnte von den Einwohnern eigenhändig getötet werden, dennoch werden noch circa sechs Schlangen vermisst. Die lokale Gesundheitsbehörde schickte eine große Menge Gegengiftdosen in die kleine Stadt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/160-kobras-versetzen-chinesische-stadt-in-angst-und-schrecken-15146.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen