Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.08.2009

150 Euro mehr: CHIP Handy-Welt deckt versteckte Kosten auf

(openPR) – München – Ein attraktives Handy als Zugabe führt immer noch dazu, dass viele Kunden einen langfristigen Vertrag bei einem der großen Netzbetreiber abschließen. Doch die Rechnung geht längst nicht mehr auf. Wie die Redaktion der CHIP Handy-Welt ermittelt hat, bitten T-Mobile, Vodafone & Co. ihre Kunden für die Mobiltelefone mehr zur Kasse als früher. „Fast alle Anbieter versuchen, sich von den bisher üblichen hohen Subventionen zu verabschieden“, erklärt Christian Riedel, Chefredakteur von CHIP Online. „Stattdessen muss der Kunde oft monatliche Raten in Höhe von 10 bis 15 Euro zahlen.“

Angeblich sollen für Handykäufer dadurch keine finanziellen Nachteile gegenüber einem Kauf der Geräte auf dem freien Markt entstehen. Doch die CHIP Handy-Welt hat die Abbezahlmodelle unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Fast alle Angebote sind überteuert. „So blättern E-Plus-Kunden zum Beispiel für das Kamera-Handy Sony Ericsson C905 insgesamt 380 Euro hin“, sagt Christian Riedel. „Dabei besitzt das Handy gerade einmal einen Marktwert von derzeit 230 Euro.“ Bei Vodafone, T-Mobile und O2 sieht es kaum besser aus. „In den meisten Fällen lohnt es sich, einen Tarif ohne Top-Handy zu nehmen und das Gerät übers Internet zu kaufen. Kunden sparen leicht mal 100 Euro, etwa wenn sie den CHIP-Preisvergleich nutzen“, so Riedel. „Das Nachrechnen vor Vertragsabschluss hilft Ihnen auf jeden Fall, die monatliche Belastung so gering wie möglich zu halten.“

Über CHIP Online:

CHIP Online, das eigenständige Internet-Portal von CHIP, ist der führende und unabhängige Verbraucherberater und Community-Treffpunkt rund um Computer, Communications und Home Entertainment. Der Web-Anbieter verbindet die kompetente Kaufberatung eines Spezialisten mit der Reichweite der größten Generalisten im deutschsprachigen Web. Mit hersteller- und anbieterunabhängigen Tests, Workshops, News und einer der bedeutendsten Communities in Deutschland und Europa erreicht CHIP Online aktive Kaufentscheider im Consumer- und SME-Markt – vom ambitionierten Einsteiger bis zum professionellen Nutzer.

Mit 45.173.975 Besuchen und 274.366.761 Seitenaufrufen (IVW 07/09) ist das Angebot von CHIP Online Deutschlands führende Seite zu den Themen Computer, Telekommunikation und Home Entertainment und gehört zu den reichweitenstärksten Websites in Deutschland insgesamt. Laut AGOF internet facts 2009-I erreicht CHIP Online im Schnitt 6,02 Mio. Unique User pro Monat. Chefredakteur von CHIP Online ist Christian Riedel. Neu: chip.de/handy – die neue Handy-Welt bei CHIP Online – News, Tests, Tarife & Anwendungen.

www.chip.de/handy
www.chip.de

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/150-euro-mehr-chip-handy-welt-deckt-versteckte-kosten-auf-1307.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen