Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.02.2010

15 weitere Verdächtige in Dubai-Affäre

Dubai – Die Polizei in Dubai hat 15 weitere Verdächtige für den Mord an dem Hamas-Funktionär Mahmud al-Mabhuh identifizieren können. Das berichtet der arabische TV-Sender „Al Arabiya“. Den Polizeiangaben zufolge, hätten die Verdächtigen britische, irische und australische Pässe gehabt. Die israelische Oppositionsführerin Tzipi Livni hatte gestern öffentlich den Mord an Mabduh begrüßt: „Das einzige was zählt ist, dass ein Terrorist getötet worden ist und da ist es egal, ob das in Dubai oder im Gaza-Streifen passiert.“ Insgesamt gibt es jetzt 26 Verdächtige für die Ermordung des Hamas-Führers.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/15-weitere-verdaechtige-in-dubai-affaere-7506.html

Weitere Nachrichten

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Audi will Rennsport-Partner Abt übernehmen

Der Autobauer Audi will das Rennsportunternehmen Abt Formel E GmbH mit Sitz in Kempten übernehmen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher der "Heilbronner ...

Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

Kubicki Gesetz gegen Hass im Netz „komplett verfassungswidrig“

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki sieht sich durch die Experten-Anhörung im Bundestag zum Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zur ...

Marcel Fratzscher

© über dts Nachrichtenagentur

DIW Präsident Fratzscher lobt Steuerkonzept der SPD

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat das am Montag vorgestellte Steuerkonzept der SPD gelobt. "Das ...

Weitere Schlagzeilen