Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15 Tote und 54 Verletzte bei Zugunglück

© AP, dapd

04.03.2012

Polen 15 Tote und 54 Verletzte bei Zugunglück

Verkehrsminister spricht von möglicherweise schlimmsten Zugunglück seit Jahren.

Warschau – Bei der Kollision zweier Züge im Süden Polens sind am Samstag mindestens 15 Menschen getötet und 54 verletzt worden. Ministerpräsident Donald Tusk nannte den Unfall die „schlimmste Zugkatastrophe“ in Polen in den vergangenen Jahren, nachdem er den Unglücksort am Sonntagmorgen mit Verkehrsminister Slawomir Nowak besucht hatte.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend in der Stadt Szczekociny. Polnische Medien zeigten Bilder von beschädigten Waggons, die offenbar von den Gleisen geraten waren.

Beide Züge seien auf dem selben Gleis gefahren und frontal ineinandergerast, sagte ein Vertreter der staatlichen Eisenbahngesellschaft PKP dem Sender TVN24. Einer der Züge, der von Warschau nach Krakau gefahren sei, hätte nicht auf dem Gleis sein dürfen. Der andere Zug sei von Przemysl nach Warschau unterwegs gewesen.

Es war zunächst unklar, warum der Zug von Warschau nach Krakau auf dem falschen Gleis war. Auf einem der Gleise wurden zum Zeitpunkt des Unglücks Wartungsarbeiten ausgeführt.

Dutzende Rettungskräfte und Hubschrauber wurden zum Unglücksort geschickt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/15-tote-und-54-verletzte-bei-zugunglueck-43858.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen