Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15 Tote und 54 Verletzte bei Zugunglück

© AP, dapd

04.03.2012

Polen 15 Tote und 54 Verletzte bei Zugunglück

Verkehrsminister spricht von möglicherweise schlimmsten Zugunglück seit Jahren.

Warschau – Bei der Kollision zweier Züge im Süden Polens sind am Samstag mindestens 15 Menschen getötet und 54 verletzt worden. Ministerpräsident Donald Tusk nannte den Unfall die „schlimmste Zugkatastrophe“ in Polen in den vergangenen Jahren, nachdem er den Unglücksort am Sonntagmorgen mit Verkehrsminister Slawomir Nowak besucht hatte.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend in der Stadt Szczekociny. Polnische Medien zeigten Bilder von beschädigten Waggons, die offenbar von den Gleisen geraten waren.

Beide Züge seien auf dem selben Gleis gefahren und frontal ineinandergerast, sagte ein Vertreter der staatlichen Eisenbahngesellschaft PKP dem Sender TVN24. Einer der Züge, der von Warschau nach Krakau gefahren sei, hätte nicht auf dem Gleis sein dürfen. Der andere Zug sei von Przemysl nach Warschau unterwegs gewesen.

Es war zunächst unklar, warum der Zug von Warschau nach Krakau auf dem falschen Gleis war. Auf einem der Gleise wurden zum Zeitpunkt des Unglücks Wartungsarbeiten ausgeführt.

Dutzende Rettungskräfte und Hubschrauber wurden zum Unglücksort geschickt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/15-tote-und-54-verletzte-bei-zugunglueck-43858.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen