Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

14 Verletzte bei Hubschrauberabsturz in Afghanistan

Kabul – Beim Absturz eines NATO-Hubschraubers im Süden Afghanistan sind heute mindestens 14 Menschen verletzt worden. Nach ersten Angaben der NATO ist jedoch kein Besatzungsmitglied ums Leben gekommen. Alle Verletzten, darunter drei NATO-Soldaten und drei afghanische Soldaten, wurden in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. Die Taliban behaupten, den Hubschrauber abgeschossen zu haben. Die NATO will den Absturz untersuchen, geht nach ersten Ermittlungen jedoch nicht von einem Angriff aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/14-verletzte-bei-hubschrauberabsturz-in-afghanistan-8904.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Seeheimer Kreis legt sich auf Steinmeier fest

In der Frage der Gauck-Nachfolge hat sich der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, gegen einen Kompromiss mit der Union ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

"CDU 2017" 80 junge Politiker für höheres Rentenalter

Führende Vertreter der jungen Generation in der CDU fordern in einem Positionspapier ein höheres Renteneintrittsalter ab 2030. "Dabei muss eine Koppelung ...

Weitere Schlagzeilen