Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.12.2010

120 Millionen Menschen nutzen Google Chrome

Mountain View – Der vom Internet-Unternehmen Google entwickelte Webbrowser Chrome wird aktuell von 120 Millionen Menschen genutzt. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Zahl der Nutzer des Browsers habe sich damit seit Anfang des Jahres verdreifacht. Google Chrome, seit September 2008 für Windows verfügbar, kann seit Mai dieses Jahres auch auf Linus- und Mac-Rechnern verwendet werden. Weiterhin startete Google am Dienstag den Chrome Web Store, in dem Entwickler interessierten Nutzern ihre Web Apps anbieten können.

In den USA begann zudem ein Pilot-Programm für das Chrome Netbook, dieses wurde zum Test an ausgewählte Nutzer, Entwickler, Schulen und Unternehmen geschickt. Das Netbook soll in der ersten Jahreshälfte 2011 in den USA erhältlich sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/120-millionen-menschen-nutzen-google-chrome-17780.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen