Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

104 Stromversorger erhöhen die Preise

© dapd

24.01.2012

Stromkosten 104 Stromversorger erhöhen die Preise

Zusätzliche Kosten von jährlich bis zu 108 Euro.

München – Auf Millionen Menschen in Deutschland kommen steigende Stromkosten zu. 104 Versorger kündigten an, im Februar und März die Preise für Strom um durchschnittlich 3,4 Prozent zu erhöhen, wie das Online-Vergleichsportal Check 24 am Dienstag mitteilte. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden könnten zusätzliche Kosten von jährlich bis zu 108 Euro entstehen.

Von dem Preisanstieg sind den Angaben zufolge sieben Millionen Haushalte betroffen. Unter anderem erhöht der Versorger EWE mit rund 1,4 Millionen Kunden in Niedersachsen und Brandenburg die Preise. Nach Angaben des Portals wurde Strom seit Mitte 2007 um 22 Prozent teurer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/104-stromversorger-erhohen-die-preise-35902.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Haucap Kunden profitieren von Kaiser’s-Einigung

Der langjährige Chef der Monopolkommission, Justus Haucap, geht davon aus, dass der Kompromiss im Fall Kaiser's Tengelmann den Verbrauchern zugutekommt. In ...

Brigitte Pothmer 2009 Gruene

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Bericht Mindestlohn-Ausnahme praktisch ohne Wirkung

Die gesetzliche Regelung, Langzeitarbeitslose im Interesse ihrer Wiedereingliederung vorübergehend vom Mindestlohn auszunehmen, wird in der Praxis kaum ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Weitere Schlagzeilen