Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

06.06.2015

Bericht 100 Randalierer in Leipziger Innenstadt

Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch.

Leipzig – In Leipzig haben am Freitagabend rund 100 Personen in der Innenstadt randaliert. Die Randalierer versammelten sich zunächst in einem Park, ehe sie – zum Teil vermummt – durch die Straßen zogen, wie die Leipziger Polizei am Samstag mitteilte.

Auf ihrem Weg bauten sie demnach eine Barrikade aus Altreifen und entzündeten diese. Außerdem warfen sie Steine, Molotowcocktails und zündeten Pyrotechnik. Sie entglasten überdies Haltestellenhäuschen, zertrümmerten etliche Fenster und warfen Pflastersteine auf Autos von Unbeteiligten, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

Insgesamt seien über 200 Pflastersteine geworfen, mehrere Polizeibeamte verletzt und ein Mann festgenommen worden. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch und bezüglich des Motivs in alle Richtungen. Es sei aber nicht auszuschließen, dass die Randale mit dem G7-Treffen im Zusammenhang stehen könnten, hieß es seitens der örtlichen Polizei weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/100-randalierer-in-leipziger-innenstadt-84579.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen