Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fans des VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2015

1. Bundesliga Wolfsburg schlägt Hamburg

Hamburg rutscht durch die Niederlage auf den direkten Abstiegsplatz 17 ab.

Hamburg – Im letzten Samstagsspiel des 28. Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg mit 2:0 gegen den Hamburger SV gewonnen.

Wolfsburg begann stark während der HSV von Anfang an schwere Abwehrdefizite zeigte. Bereits in der 10. Minute gingen die Wölfe durch ein Tor von Guilavogui nach Vorlage von Dost in Führung. Hamburg versuchte offensiv zu spielen, öffnete damit aber den Gästen Räume und Möglichkeiten. Wolfsburg zeigte sich wenig engagiert und mühte sich um Spielkontrolle.

Nach der Pause sparte Wolfsburg an Kräften und Hamburg zeigte sich vollkommen hilflos in Verteidigung, Angriff und Spielaufbau. In der 73. Minute traf Caligiuri zum 2:0, nachdem die Hamburger Verteidigung dem Angriff zu zaghaft begegnete. In der Schlussphase leistete sich der Gastgeber zahlreiche Fouls: Djourou flog nach zwei gelben Karten innerhalb von drei Minuten vom Platz.

Wolfsburg steht mit dem Sieg weiter auf Platz zwei mit sieben Punkten Abstand auf Verfolger Gladbach. Hamburg rutscht durch die Niederlage und den gleichzeitigen Sieg von Paderborn auf den direkten Abstiegsplatz 17 ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-wolfsburg-schlaegt-hamburg-81922.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen