Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fans des VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

09.11.2014

1. Bundesliga Wolfsburg schlägt Hamburg 2:0

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst merklich.

Wolfsburg – Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg den Hamburger SV mit 2:0 geschlagen.

Hamburg begann das Spiel mit einer kompakten Defensive, gegen die den Wölfen zunächst wenig einfiel. In der 28. Minute traf Olić nach einer Ecke zum 1:0 für den VfL. De Bruyne zog nach der Ecke wuchtig auf den Hamburger Kasten, Olić hielt reflexartig das Bein in die Flugbahn und fälschte den Ball damit entscheidend ab. Nach dem ersten Treffer geriet Hamburg unter Zugzwang, was den Gastgebern größere Räume eröffnete.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst merklich, Hamburg entwickelte zu wenig Gefahr in der Offensive und Wolfsburg leistete sich zu viele Fehler im Spielaufbau. In der 64. Minute kam Hunt nach einem Konter und Vorlage von De Bruyne zum 2:0 für Wolfsburg. In der Schlussphase zog Wolfsburg sich weit zurück und Hamburg blieb offensiv harmlos.

Am Abend folgt zum Abschluss des Spieltages die Begegnung zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-wolfsburg-schlaegt-hamburg-20-74858.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen