Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

23.01.2011

1. Bundesliga: St. Pauli spielt 2:2 in Hoffenheim

Sinsheim – Der FC St. Pauli hat gegen 1899 Hoffenheim 2:2-Unentschieden gespielt. In einer ereignisarmen ersten Halbzeit erzielte Compper in der 29. Minute die 1:0-Führung für Hoffenheim. St. Pauli stand in der ersten Halbzeit zu defensiv, während Hoffenheim zu ideenlos agierte. Nach dem Seitenwechsel konnte Kruse in der 51. Minute den Ausgleich erzielen. In der 81. Minute erzielte Asamoah die verdiente Führung für die Hanseaten. In der 90. Spielminute sorgte Alaba für den späten Ausgleich von Hoffenheim.

Die weiteren Ergebnisse des 19. Spieltages: Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 1:0, Bayern München – 1. FC Kaiserslautern 5:1, Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 1:1, FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 0:1, SC Freiburg – 1. FC Nürnberg 1:1, Hannover 96 – Schalke 04 0:1, 1. FC Köln – Werder Bremen 3:0, Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen 1:3.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-st-pauli-spielt-22-in-hoffenheim-19142.html

Weitere Nachrichten

Daniel Ricciardo 2014 Singapore FP2 Red Bull

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Ricciardo gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Daniel Ricciardo hat im Red Bull den Großen Preis von Aserbaidschan gewonnen. Der Sieg wurde möglich, nachdem Vettel und Hamilton sich durch Rangeleien ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen