Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

12.09.2010

1. Bundesliga Köln schlägt St. Pauli mit 1:0

Köln – Im zweiten Sonntagsspiel des 3. Bundesliga-Spieltages hat der 1. FC Köln den FC St. Pauli mit 1:0 geschlagen. Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende: FSV Mainz 05 – 1. FC Kaiserslautern 2:1, FC Bayern – Werder Bremen 0:0, Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg 2:0, Hannover 96 – Bayer Leverkusen 2:2, Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg 2:0, Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 1:1, Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt 0:4 und SC Freiburg – VfB Stuttgart 2:1. Am Freitagabend hatte Hoffenheim Schalke mit 2:0 besiegt.

An der Tabellenspitze sind nach dem 3. Spieltag Hoffenheim, Mainz und der HSV. Am Tabellenende finden sich Wolfsburg, Schalke und Stuttgart.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-koeln-schlaegt-st-pauli-mit-10-14900.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen