Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

27.04.2014

1. Bundesliga HSV verliert in Augsburg 1:3

Der HSV steht weiter auf dem Relegationsplatz 16.

Augsburg – Der FC Augsburg hat den Hamburger SV mit 3:1 geschlagen und die Abstiegssorgen des Bundesliga-Urgesteins damit vergrößert.

Bereits nach sechs Minuten brachte Altintop die Hausherren aus Augsburg mit seinem Treffer zum 1:0 in Führung. In der 32. Minute erhöht Altintop mit einem weiteren Treffer auf 2:0 für Augsburg. Kurz vor der Pause kann Hahn zunächst das 3:0 für die Gastgeber erzielen, ehe Westermann wenige Minuten später das 1:3 aus Sicht des HSV markieren kann.

In der zweiten Halbzeit ließen die Augsburger nichts mehr anbrennen und brachten die Führung über die Zeit. Der HSV steht nach der neuerlichen Niederlage weiter auf dem Relegationsplatz 16 und hat bei noch zwei ausstehenden Spielen fünf Punkte Rückstand auf den auf Platz 15 stehenden VfB Stuttgart.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-hsv-verliert-in-augsburg-13-70767.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen