Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Hamburger SV schlägt SC Freiburg mit 2:1

© dts Nachrichtenagentur

16.10.2011

1. Bundesliga Hamburger SV schlägt SC Freiburg mit 2:1

Siegtor in der 81. Minute.

Freiburg – Der Hamburger SV hat den SC Freiburg am neunten Bundesliga-Spieltag mit 2:1 geschlagen. In einer intensiven ersten Halbzeit hatte Freiburg mehr Ballbesitz, arbeitete aber zu wenige Chancen heraus. Die Gäste aus Hamburg zeigten sich sehr zweikampfstark und waren insbesondere nach Standards sehr torgefährlich. In der 12. Minute traf Son nach einer Ecke per Kopf zum 1:0.

Beide Teams starteten unverändert in die zweite Halbzeit. Bereits in der 47. Minute traf Cissé zum Ausgleich. Von da an war der SC Freiburg stärker, konnte jedoch kaum Chancen herausarbeiten. In der 73. Minute traf Ilicevic zum 2:1 für den Hamburger SV. In der 81. Minute schoss der Freiburger Cissé einen Elfmeter rechts oben am Tor vorbei. Es blieb beim 2:1 Endstand für den HSV.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-hamburger-sv-schlaegt-sc-freiburg-mit-21-29623.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen