Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

21.01.2011

1. Bundesliga: Hamburg und Frankfurt eröffnet 19. Spieltag

Hamburg – In Hamburg eröffnen am Freitag der Hamburger SV und Eintracht Frankfurt den 19. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga. Überschattet wird die Partie jedoch durch das Wechseltheater um HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy und die wahrscheinliche Verpflichtung von Matthias Sammer als HSV-Sportdirektor. Eintracht-Trainer Michael Skibbe hat derweil andere Problem, ihm gehen die Verteidiger aus.

Am Samstagnachmittag wird es dann zu den Partien Bayern München – Kaiserslautern, Dortmund – Stuttgart, Mainz – Wolfsburg, Freiburg – Nürnberg und Hannover – Schalke kommen. Das Abendspiel bestreiten dann die Mannschaften aus Köln und Bremen.

Am Sonntagnachmittag folgt die Begegnung zwischen Mönchengladbach und Leverkusen, bevor am Abend die Teams von Hoffenheim und St. Pauli den Spieltag abschließen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-hamburg-und-frankfurt-eroeffnet-19-spieltag-19079.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen gewinnt gegen Hamburg

Der SV Werder Bremen hat den Hamburger SV am 29. Spieltag mit 2:1 besiegt. Die Hamburger gingen bereits in der 6. Minute durch Michael Gregoritsch in ...

Oliver Welke Oliver Kahn ZDF

© obs / ZDF / Jens Hartmann

Champions-League Rückspiel AS Monaco – Borussia Dortmund live im ZDF

Courage haben sie schon beim Hinspiel gezeigt, als sie nur 24 Stunden nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus zum UEFA Champions-League-Viertelfinale ...

Weitere Schlagzeilen