Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Red Bull Arena Leipzig Zentralstadion

© Philipp / CC BY 2.0

08.07.2016

1. Bundesliga Gladbach-Profi Jantschke findet nichts Verwerfliches an RB Leipzig

„RB pumpt das Geld ja auch wieder auf den Markt.“

Düsseldorf – Borussia Mönchengladbachs Abwehrspieler Tony Jantschke wundert sich über die vielen kritischen Stimmen gegenüber Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig wegen des dortigen Sponsoren-Engagements von Red Bull.

„Ich verstehe die Leute nicht, die über Leipzig schimpfen und sagen: Das ist nur Kommerz. Ich sehe da wirklich nichts Verwerfliches, es wird ja kein Gesetz verletzt“, sagte Jantschke der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

„Der Sponsor hat sich nun mal Leipzig ausgesucht, es hätte auch Münster sein können oder ein anderer Klub. Das muss jeder Verein selbst wissen. Ich kann nur sagen: Für den Osten ist es eine tolle Sache, wieder einen Bundesligisten zu haben.“

Jantschke, der aus dem sächsischen Hoyerswerda stammt, wertet die Red-Bull-Millionen in Leipzig letztlich als Gewinn für die gesamte Liga: „RB pumpt das Geld ja auch wieder auf den Markt, und zwar nicht nur für fertige Stars, sondern auch für viele junge Spieler.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-gladbach-profi-jantschke-findet-nichts-verwerfliches-an-rb-leipzig-94459.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Thomas Tuchel BVB

© Alexander Böhm / CC BY-SA 4.0

Champions-League Uefa widerspricht Tuchel wegen Neuansetzung BVB – Monaco

Die Uefa widerspricht der Darstellung von Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, sie habe ihrer Verbandszentrale in Nyon ohne Rücksprache mit den ...

Teddy de Beer

© Helmut S. Otto / gemeinfrei

BVB-Torwarttrainer de Beer „Profis ist es freigestellt zu spielen“

Borussia Dortmunds Profis dürfen selbst entscheiden, ob sie heute im neu angesetzten Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco spielen wollen. "Es ist so, ...

Weitere Schlagzeilen