Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

05.03.2011

1. Bundesliga: Frankfurt und Lautern spielen 0:0 nach Randale

Frankfurt – Nach Ausschreitungen randalierender Fans vor dem Bundesligaspiel der Eintracht Frankfurt und des 1. FC Kaiserslautern trennten sich die beiden Vereine 0:0. Diese Partie des 25. Spieltags hatte eine Viertelstunde später als üblich begonnen. Die Polizei musste zuvor die Bahnstrecke zwischen Mainz und Frankfurt sperren und versuchte, die gegnerischen Fans getrennt voneinander ins Stadion zu leiten.

Die Ergebnisse der übrigen Samstagsbegegnungen: Im Kampf auf den vorderen Plätzen der Bundesliga-Tabelle triumphierte Hannover 96 mit 3:1 über Bayern München. Zudem trennten sich der VfB Stuttgart und der FC Schalke 04 1:0 und Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim 2:0. Der 1. FC Nürnberg besiegte den FC Sankt Pauli mit 5:0.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-frankfurt-und-kaiserslautern-spielen-00-nach-fan-randale-20358.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weitere Schlagzeilen