Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Thiago Alcantara

© Masia10 / CC BY-SA 3.0

22.07.2013

1. Bundesliga Dortmund beobachtete Isco und Thiago

„Wir haben sie alle gesehen.“

Dortmund – Der Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, hat verraten, dass der Verein durchaus mit den Spieler Isco und Thiago geliebäugelt hat.

Auf Nachfragen nach Isco antworte der Coach des Champions-League-Finalisten dem Magazin „Kicker“: „Ja, nachgedacht haben wir über ihn schon. Wir sind ja nicht doof. Wir haben auch Thiago Al­cántara gesehen. Wir haben sie alle gesehen. Es war aber relativ zügig klar, dass wir in das Rennen um Isco nicht einsteigen können“. Stattdessen verpflichteten die Dortmunder für 27,5 Millionen Euro den Armenier Henrikh Mkhitaryan als Nachfolger für Mario Götze im zentralen offensiven Mittelfeld.

Die nächste Baustelle sei es nun, adäquaten Ersatz für den scheidenden Robert Lewandowski zu finden. „Dafür habe ich viele Namen im Kopf. Ich weiß aber von keinem dieser Namen, ob sich seine Ver­pflichtung tatsächlich realisieren lassen wird.“ Ins Auge gefasst habe er aber unter anderem Jackson Martínez vom FC Porto. „Jackson hat vieles, was einen Stürmer interessant macht. Er ist ballsicher, schießt viele Tore, hat ein gutes Anbietverhalten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-dortmund-beobachtete-isco-und-thiago-64031.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

TSV 1860 München Ismaik will gegen 50+1-Regel klagen

Der jordanische Großinvestor des TSV 1860 München, Hasan Ismaik, will gerichtlich gegen die "50+1-Regel" gerichtlich vorgehen. "Ich wollte das nie machen, ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga

Der TSV 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga. "Der für die Lizenz notwendige Betrag für die 3. Liga ist bis zum Fristende am Freitag, 2. Juni ...

Marcel Schmelzer BVB

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Kapitän Schmelzer Vertrauen zur Klubführung gewachsen

Marcel Schmelzer, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, vertraut der Klubführung auch nach der der Trennung von Cheftrainer Thomas Tuchel. ...

Weitere Schlagzeilen