Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fans des VfL Wolfsburg

© über dts Nachrichtenagentur

30.08.2015

VfL Wolfsburg De-Bruyne-Wechsel endgültig perfekt

Wolfsburg erhält für den Deal wohl mindestens 75 Millionen Euro.

Wolfsburg – Der Wechsel des belgischen Fußball-Nationalspielers Kevin De Bruyne vom Bundesligisten VfL Wolfsburg zu Manchester City ist endgültig perfekt. Die beiden Vereine bestätigen am Sonntag den Wechsel.

Wolfsburg erhält für den Deal laut Medienberichten wohl mindestens 75 Millionen Euro, womit der 24-jährige De Bruyne zum teuersten Spieler der Ligageschichte würde. Offiziell vereinbarten die Clubs über die Ablösemodalitäten Stillschweigen.

De Bruyne kam im Januar 2014 vom FC Chelsea zum VfL und bestritt seitdem 73 Pflichtspiele für die Wölfe, in denen er 20 Tore erzielte und 37 weitere vorbereitete. Zudem wurde De Bruyne von den deutschen Sportjournalisten für seine Leistungen in der vergangenen Spielzeit zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-de-bruyne-wechsel-endgueltig-perfekt-87927.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Thomas Tuchel BVB

© Alexander Böhm / CC BY-SA 4.0

Champions-League Uefa widerspricht Tuchel wegen Neuansetzung BVB – Monaco

Die Uefa widerspricht der Darstellung von Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, sie habe ihrer Verbandszentrale in Nyon ohne Rücksprache mit den ...

Teddy de Beer

© Helmut S. Otto / gemeinfrei

BVB-Torwarttrainer de Beer „Profis ist es freigestellt zu spielen“

Borussia Dortmunds Profis dürfen selbst entscheiden, ob sie heute im neu angesetzten Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco spielen wollen. "Es ist so, ...

Weitere Schlagzeilen