Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

1. Bundesliga: Bayern München schlägt Stuttgart 2:1

© dts Nachrichtenagentur

11.12.2011

1. Bundesliga 1. Bundesliga: Bayern München schlägt Stuttgart 2:1

Stuttgart – Der FC Bayern München hat den VfB Stuttgart am 16. Bundesligaspieltag in einer recht hitzigen Partie mit 2:1 (1:1) geschlagen.

Beide Teams starteten stark ins Spiel. Bereits in der 6. Minute gingen die Stuttgarter mit einem Treffer von Gentner in Führung. In der 13. Minute schafften die Bayern mit einem Treffer von Gomez den Ausgleich. Nach einem Platzverweis für Molinaro in der 29. Minute wagten beide Teams weniger und besonders die Gastgeber standen nur noch in der Defensive. Mit 1:1 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte zeigten sich die Schwaben sehr defensiv. In der 57. Minute traf Gomez zum 2:1 für die Bayern. Der VfB hielt in der Schlussphase zu zehnt stark dagegen, doch es blieb beim 2:1-Sieg für die Bayern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-bayern-muenchen-schlaegt-stuttgart-21-31174.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen