Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

11.12.2010

1. Bundesliga Bayern besiegt St. Pauli 3:0

München – Am vorletzten Spieltag vor der Winterpause hat der FC Bayern München gegen den FC St. Pauli mit 3:0 gewonnen. Bereits in der 16. Spielminute konnte Hamit Altintop für die Münchener treffen. In der 71. Spielminute traf Philipp Lahm per Foulelfmeter, nachdem Thomas Müller von Schlussmann Kessler gefoult wurde, der dafür die rote Karte sah. Das 3:0 erzielte Franck Ribéry in der 79. Spielminute. Die weiteren Ergebnisse: Hamburger SV – Bayer Leverkusen 2:4, 1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg 1:1, 1. FC Köln – Eintracht Frankfurt 1:0, 1. FC Kaiserslautern – VfL Wolfsburg 0:0.

Bereits am Freitag gewann Hannover 96 mit 2:1 gegen den VfB Stuttgart. Am Samstagabend trifft Tabellenführer Borussia Dortmund auf SV Werder Bremen. Am Sonntag komplettieren die Partien SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach und Mainz 05 gegen Schalke 04 den 16. Spieltag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/1-bundesliga-bayern-besiegt-st-pauli-30-17926.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weitere Schlagzeilen