newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

24 Söckchen - Der Blog Adventskalender 2012
© Dieter / pixelio.de

Blog Adventskalender 2012 Weihnachten stressfrei genießen – so gelingt es

Willkommen beim ersten von 24 Söckchen des Blog Adventskalenders 2012.

Alle Jahre wieder steht Weihnachten schon bald vor der Tür und der Stress beginnt. Dabei möchte jeder doch die Adventszeit genießen und nicht angespannt und gehetzt alles für die Festtage vorbereiten. Gerade zu Weihnachten kommt es schnell zu Spannungen und Streit, bedingt durch zu hohe Anforderungen und Erwartungen. Damit das Weihnachtsfest harmonisch und ruhig verläuft, braucht es daher eine rechtzeitige Planung und Absprachen. Worauf es zu achten gilt, zeigen diese Tipps.

Dekoration

Anfang November ist ein guter Zeitpunkt um sich über die Weihnachtsdekoration Gedanken zu machen. Schauen Sie sich an was bereits vorhanden ist und was noch fehlt. Stellen Sie eine Liste zusammen, damit alles zwei bis drei Wochen vor dem ersten Advent besorgt werden kann. Möchten Sie selbst Dekorationen basteln oder Weihnachtsgeschenke herstellen, dann kaufen Sie die benötigten Materialien auch schon.

Geschenke

Vermeiden Sie lange Gesichter unter dem Tannenbaum, weil ein Geschenk so gar nicht gefällt. Kinder schreiben natürlich einen Wunschzettel, warum nicht auch Erwachsene? Treffen Sie mit den Erwachsenen Absprachen. Klären Sie schon im Oktober/ November wer beschenkt wird und wie viel Geld ausgegeben werden soll. Ist es wirklich nötig, dass sich alle gegenseitig beschenken? Reicht nicht eine nette Kleinigkeit?

Selbstverständlich sollten Geschenke schon früh besorgt werden, damit sich niemand durch volle Geschäfte quälen muss auf letzter Minute. Einige Geschenke lassen sich bequem nach Hause liefern, so spart man Zeit und Nerven.

Weihnachtsbesuche

Alle Wünsche unter einen Hut zu bringen sorgt gerade am Weihnachten für Konflikte. Vergessen Sie dabei nicht ihre eigenen Wünsche zu berücksichtigen. Wahrscheinlich können Sie nicht alle zufrieden stellen, versuchen Sie Kompromisse zu finden. Müssen sich wirklich alle am Heiligen Abend treffen? Treffen Sie Absprachen rechtzeitig, damit alle Zeit haben sich darauf einzustellen. Warum nicht Weihnachten gemeinsam essen gehen? Dann braucht niemand zu kochen und alle können in gemütlicher Runde das Festessen genießen. Wichtig ist, dass jeder auch etwas Zeit für sich hat, planen Sie also ein Weihnachtsfeiertag für sich selbst ein.

Erwartungen

Erwarten Sie von sich und anderen nicht zu viel. Es muss kein perfektes Fest sein und Sie müssen nicht alles selbst machen, machen Sie Abstriche, z.B. könnten Sie Geschenke verpacken lassen oder einen Teil der Plätzchen selbst backen und einen Teil kaufen. Die Aufgaben sollten gerecht verteilt werden. Dies gilt auch für das Essen. Überlegen Sie gemeinsam was es geben soll und wer was macht. Am Heiligen Abend darf das Essen auch aus einfachen Gerichten bestehen.

Freiraum für alle

Auch wenn Weihnachten ein traditionelles Fest ist, braucht jeder etwas Freiraum. Kleinere Kinder möchten mit ihren Geschenken spielen, größere wollen auch mal für sich sein oder Freunde besuchen. Achten Sie darauf, dass jeder auch Zeit für sich hat und nicht ständig gezwungenermaßen mit der Familie zusammen sitzen muss. Gemeinsame Unternehmungen sind schön, sollten aber zeitlich begrenzt sein und nicht bei Kindern erzwungen werden. Und vielleicht lässt sich ein Besuch bei der Verwandtschaft bis nach Weihnachten verschieben, da haben alle mehr Zeit. Locken Sie mit einem netten Angebot, etwa ein gemeinsames Frühstück oder Kaffee und Kuchen in einem netten Café.

Den Advent genießen

Genießen Sie die Adventszeit, indem Sie alles rechtzeitig planen und alle Fünfe gerade sein lassen. Kaum jemand wird bemerken, dass Sie alle Fenster noch geputzt haben oder nicht. Versuchen Sie gar nicht erst alles perfekt zu machen, bleiben Sie lieber möglichst gelassen und gönnen sich selbst Erholung, dann werden die Feiertage bestimmt entspannter.

24 Söckchen – Der Blog Adventskalender 2012

Das war es also das erste Söckchen zum Blog Adventskalender 2012. Das nächste Söckchen findet sich ab morgen entweder auf timotime.de, ostwestf4le.de oder nicht-spurlos.de. Das Team vom Newsburger wünscht viel Spaß beim suchen und eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

01.12.2012 © newsburger.de

Weitere Meldungen

Bericht 1219 Anträge auf Schadenersatz nach Corona-Impfung gestellt

Seit Beginn der Corona-Impfkampagne sind bundesweit 1219 Anträge auf staatliche Versorgungsleistungen nach möglichen Impfschäden gestellt worden. Das geht aus schriftlichen Angaben der zuständigen Behörden in allen 16 Bundesländern hervor, die die "Neue Osnabrücker ...

Corona-Leugner unter Medizinern Hunderte Beschwerden bei Ärztekammern eingegangen

Bei den Ärztekammern in Deutschland sind in den vergangenen Pandemie-Monaten Hunderte Beschwerden mit Corona-Bezug gegen Mediziner eingegangen. Das ergab eine bundesweite Umfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). ...

Kindermediziner Allgemeine Impfpflicht vermeidbar

Umfrage 67 Prozent rechnen mit Wandel von Pandemie zur Endemie

Umfrage 24% vor möglicher Corona-Infektion besorgt

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

Berlin und Brandenburg Zahl der Hitzetoten steigt kontinuierlich

THW-Präsident Dimension an der Ahr nicht vorhersehbar

Corona-Krise Polizeigewerkschaft und Kommunen beklagen „Regelungswut“

Mazyek Rassismus ist Reaktion auf positive Entwicklung in Deutschland

Bedford-Strohm „Jeder Kirchenaustritt bekümmert mich“

Jodie Foster Schauspielkunst ist „ein unfassbar einsamer Job“

Ärzte ohne Grenzen Bundesregierung soll Impfpatente freigeben

Umweltverband Rechtssicherer Baustopp für Autobahnen und Fernstraßen

Zehn Jahre Unabhängigkeit Südsudan Kein Frieden und die Krise der Flüchtlingskinder

Statistisches Bundesamt Mobilität tagsüber wieder auf Vorkrisenniveau

Todesursachenstatistik 2020 Erste vorläufige Ergebnisse mit Daten zu COVID-19 und Suiziden

Schwan Respektlosigkeit in vielen Ehen

Rechtsextreme Polizei-Chats Staatsanwälte beantragen sechs Strafbefehle gegen Mitglieder

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »