newsburger.de Nachrichten und Schlagzeilen        aus aller Welt

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Frauen sind häufiger krank – Männer länger

Bei den Arzneimitteln haben die Männer die Nase vorn.

Berlin – Fast jeder Zweite (47,7 Prozent) erwerbstätige Versicherte der Techniker Krankenkasse ist im letzten Jahr mindestens einmal krankgeschrieben gewesen. Der Anteil derer, die 2012 wenigstens einmal arbeitsunfähig waren, ist bei den Frauen mit 51,3 Prozent jedoch deutlich höher als bei den Männern mit 44,6 Prozent, teilte die TK am Dienstag mit. Im Falle einer Krankschreibung fallen Männer jedoch mit durchschnittlich 13,6 Tagen etwas länger aus als Frauen mit 13,3 Tagen.

Über 55 Millionen Krankschreibungstage verzeichnete die TK 2012 für ihre knapp vier Millionen versicherten Erwerbspersonen.

Bei den Arzneimitteln hätten die Männer die Nase vorn: Sie erhielten im vergangenen Jahr nach statistischen Angaben Medikamente für 224 Tage, bei den Frauen waren es 222 Tageseinheiten. Dabei stellte sich heraus, dass bei den männlichen Erwerbspersonen knapp die Hälfte des gesamten Arzneimittelvolumens (48 Prozent) auf Herz-Kreislauf-Medikamente entfällt, bei den Frauen erreicht der Wert lediglich 26 Prozent.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maaDrücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: http://newsburger.de/studie-frauen-sind-haeufiger-krank-maenner-laenger-63199.html

Das könnte Sie auch interessieren
Hipster in Berlin-Kreuzberg

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Langhaarige oder bärtige Männer kommen bei Frauen nicht gut an

Kurze Haare und ein glattrasiertes Gesicht - so mögen Frauen Männer am liebsten. Das hat eine Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag der "Apotheken ...

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch

© über dts Nachrichtenagentur

Zensus 2011 Fast jeder Fünfte hat Migrationshintergrund

Fast jeder fünfte in Deutschland wohnende Mensch hat einen Migrationshintergrund. Im Mai 2011 wohnten 15,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in ...

Zigarette

© über dts Nachrichtenagentur

"Jahrbuch Sucht 2014" Alkohol- und Tabakkonsum weiter hoch

Der Konsum von Alkohol und Tabak in Deutschland ist im vergangenen Jahr kaum zurückgegangen und liegt damit im internationalen Vergleich weiter auf hohem ...