Wirtschafts-Ticker

Wirtschaftsweisen-Chef

Mindestlohn kann Arbeitsplätze kosten

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat der Einschätzung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) widersprochen, wonach der Mindestlohn ...

"Gerechtigkeitsproblem"

DGB fordert Abbau der kalten Progression

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die hohe steuerliche Belastung von Lohnsteigerungen als ungerecht kritisiert und einen Abbau der kalten Progression ...

Rente mit 63

Wirtschaft fühlt sich überrumpelt

Die deutsche Wirtschaft fühlt sich laut der F.A.Z. von den jüngsten Plänen der Bundesregierung, das Renteneintrittsalter auf 63 Jahre zu senken, überrumpelt.

Arbeitgeberpräsident

Schaden durch Rentenreform wäre gewaltig

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, hat wenige Tage vor der ersten Lesung im Bundestag heftige ...

Öffentlicher Dienst

Beamtenbund verteidigt Warnstreiks

Der Verhandlungsführer beim deutschen Beamtenbund, Willi Russ, hat die Warnstreiks im öffentlichen Dienst als nötiges Druckmittel auf die Arbeitgeber ...