newsburger.de Nachrichten und Schlagzeilen        aus aller Welt

Hunderttausende Narren auf den Straßen

© dapd

Rosenmontag Hunderttausende Narren auf den Straßen

Züge in Köln und Mainz sind gestartet.

Mainz/Köln – Für Hunderttausende Menschen hat die “fünfte Jahreszeit” am Montag ihren Höhepunkt erreicht: In Mainz und Köln starteten am Vormittag die traditionellen Rosenmontagszüge.

Motto in Köln ist in diesem Jahr “Fastelovend em Blot – he un am Zuckerhot” (Karneval im Blut, hier und am Zuckerhut). Der “Zoch” ist etwa sieben Kilometer lang. Als Wurfmaterial haben die Teilnehmer 150 Tonnen Süßigkeiten und 300.000 Strüßjer (Blumenstäuße) zur Verfügung. Etwa eine Million Jecken wurden erwartet.

In Mainz machten sich die ersten Narren um 11.11 Uhr auf die insgesamt 7,2 Kilometer lange Zugstrecke. Tausende Fastnachter und Karnevalisten trotzten Temperaturen um den Gefrierpunkt und verfolgten am Straßenrand den bunten Narrenzug in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Die Stadt erwartet etwa eine halbe Million Zuschauer. Das Ende des Zuges wird gegen 16.30 Uhr am Schillerplatz erwartet, danach wird auf etlichen Bühnen und in den Kneipen gefeiert.

© dapd / newsburger.de - maa

URL zum Artikel: http://newsburger.de/hunderttausende-narren-auf-den-strassen-59939.html

Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Tuchel FSV Mainz 05

© über dts Nachrichtenagentur

Mainz-Manager Zusammenarbeit mit Trainer Tuchel beendet

Die Zusammenarbeit zwischen dem FSV Mainz 05 und Cheftrainer Thomas Tuchel ist laut dem Manager des Bundesligisten, Christian Heidel, beendet worden. Die ...

Thomas Tuchel FSV Mainz 05

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Mainz setzt sich gegen harmlose Bremer durch

Am 30. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga besiegte der 1. FSV Mainz 05 Werder Bremen mit 3:0. Bereits in der 5. Minute waren die Hausherren durch ein ...

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Nürnberg scheitert an Duisburg

In der ersten Runde des DFB-Pokals ist der 1. FC Nürnberg am Freitag mit 0:1 am MSV Duisburg gescheitert. Nach elf Minuten brachte Zlatko Jancic die ...