newsburger.de Nachrichten und Schlagzeilen        aus aller Welt

Eingang zum Strafjustizzentrum München während des NSU-Prozesses

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesanwaltschaft Weiterer Verdacht im NSU-Verfahren

Gefundenes Bargeld könnte aus Raubüberfällen der Terrorzelle stammen.

München – Im NSU-Verfahren geht die Bundesanwaltschaft nach Informationen des “Tagesspiegels” (Samstagausgabe) dem Verdacht nach, bei dem Angeklagten André E. und seinem Zwillingsbruder Maik gefundenes Bargeld könnte aus den Raubüberfällen der Terrorzelle stammen.

Wie erst jetzt bekannt wurde, entdeckte die Polizei bei der Festnahme von André E. im November 2011 auf dem Anwesen seines Bruders 3.835 Euro. Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt untersuchen, ob sich die sichergestellten Banknoten einem oder mehreren der 15 Raubüberfälle des NSU zuordnen lassen.

Die Bundesanwaltschaft wirft André E. vor, er habe eine terroristische Vereinigung unterstützt und Beihilfe zu versuchtem Mord geleistet.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - 28.06.2013Drücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: http://newsburger.de/bundesanwaltschaft-weiterer-verdacht-im-nsu-verfahren-63524.html

Das könnte Sie auch interessieren
Angela Merkel mit ihrem Handy

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Keine weiteren Ermittlungen wegen Angriff auf Merkels Handy

Die Bundesanwaltschaft will laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" das Ermittlungsverfahren wegen des angeblich abgehörten Mobiltelefons von ...

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht RAF-Ermittler wurden vom Verfassungsschutz gestoppt

25 Jahre nach dem RAF-Mord an Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen belegen Akten des Bundeskanzleramtes angeblich erstmals, dass das Bundesamt für ...

Eckart von Klaeden

© Ralf Hirschberger / Archiv über dpa

Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen Klaeden eingestellt

Die Ermittlungen gegen den früheren CDU-Politiker und jetzigen Lobbyisten beim Autokonzern Daimler, Eckart von Klaeden, wegen Vorteilsnahme sind ...