newsburger.de Nachrichten und Schlagzeilen        aus aller Welt

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Männer nehmen immer mehr Medikamente

Bei den Frauen geht die Entwicklung dagegen in die andere Richtung.

Berlin – Männer in Deutschland nehmen offenbar immer mehr Medikamente ein. Das berichtet die “Bild-Zeitung” (Dienstagausgabe) unter Berufung auf neue Daten der Techniker Krankenkasse.

Demnach nahmen männliche Bundesbürger zwischen 15 und 64 Jahren im vergangenen Jahr durchschnittlich 224 so genannte Tagesdosen Arzneimittel ein. Das waren 24 Prozent mehr als 2002, wie aus neuen Daten der Techniker Krankenkasse hervorgeht. Am häufigsten mussten Männer Medikamente gegen Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Beschwerden einnehmen.

Bei den Frauen geht die Entwicklung dagegen in die andere Richtung, schreibt die Zeitung weiter. Pro Kopf nahmen sie im vergangenen Jahr 222 Tagesdosen ein. Das entspricht einem Minus von rund neun Prozent gegenüber 2002.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maa - 04.06.2013Drücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: http://newsburger.de/bericht-maenner-nehmen-immer-mehr-medikamente-63112.html

Das könnte Sie auch interessieren
Arzt bei einer Operation

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Frauen finden schwerer den Arzt ihres Vertrauens

Frauen haben offenbar deutlich weniger Vertrauen in das deutsche Gesundheitswesen als Männer. Das geht aus dem "Meinungspuls Gesundheit 2014" der Techniker ...

Frau mit braunem Haar

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Frauen streiten länger als Männer

Frauen in Deutschland streiten pro Jahr mehr als doppelt so lange wie Männer: Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung durch das ...

Bettlerin

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt 13 Millionen Menschen in Deutschland armutsgefährdet

In Deutschland waren den Ergebnissen der Erhebung "Leben in Europa" (EU-SILC) zufolge im Jahr 2013 13 Millionen Menschen armutsgefährdet. Das entspricht ...