newsburger.de Nachrichten und Schlagzeilen        aus aller Welt

Hörgerät

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Kassen zahlen zu wenig Geld für Schwerhörige

“Das ist ein Skandal erster Güte!”

Berlin – Die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erstatten angeblich seit Jahren zu wenig Geld für Hörgeräte. Wie die “Bild-Zeitung” (Montagausgabe) berichtet, soll zwar der Festbetrag, den schwerhörige Patienten von den Kassen erhalten, von jetzt 421,28 Euro auf 785 Euro steigen. Das Bundessozialgericht habe aber bereits 2009 den Durchschnittsbetrag auf 1.000 Euro festgelegt und verfügt, dass Kassen bei Bedarf sogar für teurere Hörgeräte zahlen müssen (Az. B3 KR 20/08 R). Trotzdem verhandelt der GKV-Spitzenverband laut Bericht derzeit nur über die geringere Summe.

Jakob Stephan Baschab, Chef der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker, sagte gegenüber “Bild”: “Das ist ein Skandal erster Güte! Die fast vier Jahre Untätigkeit spare der GKV mindestens eine Milliarde Euro.” Derzeit gibt es nach Angaben der Innung etwas 14 Millionen Hörgeschädigte in Deutschland.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - 10.06.2013Drücken Sie die Tasten für weitere Artikel

URL zum Artikel: http://newsburger.de/bericht-kassen-zahlen-zu-wenig-geld-fuer-schwerhoerige-63167.html

Das könnte Sie auch interessieren
Gesundheitskarten

© Harald Tittel / Archiv über dpa

Defizit Gesetzlich Versicherten drohen höhere Zusatzbeiträge ab 2016

Gesetzlich Versicherte müssen 2016 wohl flächendeckend mehr für ihre Krankenkasse bezahlen. "Die Zusatzbeiträge werden nächstes Jahr mit Sicherheit ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittelpreisverhandlungen Kassen missbrauchen Machtposition

Der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat dem Spitzenverband der Krankenkassen (GKV) vorgeworfen, ihre Machtposition bei den Verhandlungen über die ...

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen

© über dts Nachrichtenagentur

Schwesig Kassen sollten Unverheirateten künstliche Befruchtung bezahlen

Nach dem Willen der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sollen Krankenkassen die Kosten für künstliche Befruchtungen auch bei unverheirateten ...