Bayern: 83-jähriger Mann tot aus Brunnen geborgen

Hersbruck – Im bayerischen Hersbruck ist am Mittwoch ein Mann tot aus einem Brunnen geborgen worden. Wie die örtliche Polizei mitteilte, hielt sich der 83-jährige Mann zusammen mit seiner Ehefrau im Garten seines Anwesens auf. Ersten Ermittlungen zufolge setzte sich der Mann auf den Rand eines Schachtbrunnens und stürzte kurz darauf mehrere Meter in die Tiefe. Die Rettungskräfte der Feuerwehr bargen den Rentner aus dem Schacht, konnten aber nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Derzeit gibt es keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen.

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de - maa
Das könnte sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.
Beachten Sie bitte unsere Kommentarrichtlinien.
*

*



*